Mi 24.05.2017 I  A+ a -

Publikationen

 

Jahresbericht 2015

Der Jahresbericht 2015 legt Rechenschaft über die Vermögensverwaltung und Fördertätigkeit im vergangenen Wirtschaftsjahr ab. Darüber hinaus widmet er sich den Geförderten und Förderern des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds, hier besonders den Stiftern der drei im Jahr 2015 gegründeten Stiftungsfonds Dr. Bernd und Renate Wiese, Lore und Hans-Lambert Linnerz und Karl Heinz Hatlé sowie den Preisträgern Dr. Gernot Kleinberger, Corinna Diekmann und Benjamin Chardey.

Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds - Bildung stiften

Informationsbroschüre über die Historie, Förderung, Stiftungsfondsverwaltung und -gründung beim Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds, 30 S., 2015.

Jahresbericht 2014

Der Jahresbericht 2014 legt Rechenschaft über die Vermögensverwaltung und Fördertätigkeit im vergangenen Wirtschaftsjahr ab. Darüber hinaus widmet er sich den Geförderten und Förderern des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds, hier besonders den Stiftern der vier im Jahr 2014 gegründeten Stiftungsfonds Professor Anna Gisela Johnen, Hans Joseph Meisen, Dr. Angelika Spicker-Wendt und Dr. Friedemann Spicker sowie Barbara und Alpons Grave. Ein ausführlicher Artikel sowie ein Gastbeitrag von Prof. Dr. Hans Fleisch, dem Generalsekretär des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, beschäftigen sich mit dem Thema Stiftungsfonds.

Jahresbericht 2013

Im Fokus des Jahresberichts steht auch 2013 wieder die Bildungsförderung. In sehr persönlichen Portraits stellen wir Ihnen Förderer und Geförderte - Stipendiaten, Preisträger, Stifter - genauer vor. Aber auch Berichte zu Aktivitäten, zum Förderverein "Bildung fördern", den ideellen Förderprogrammen sowie Zahlen und Fakten zur Vermögensverwaltung kommen nicht zu kurz. Ein ausführlicher Artikel ist dem Investment in Immobilienanlagen gewidmet.

Jahresbericht 2012

Der Bericht über das Wirtschafts- und Förderjahr 2012 stellt dem interessierten Leser nicht nur Fakten und Zahlen zur Bildungsförderung und Vermögensverwaltung zur Verfügung sondern nimmt erstmals auch Personen in den Fokus, die unsere Arbeit begleiten und bereichern. Faktische Berichte im Wechsel mit spannenden Portraits geben eine Vorstellung sowohl von unseren Förderidealen als auch von dem guten Geist, der durch die vielen Stifter, Förderer, Geförderten und Partnern erheblich geprägt wird.

Jahresbericht 2011

Der Jahresbericht 2011 ist dem Sonderthema "Chancen stiften - die Gemeinschaftsstiftung" gewidmet. Berichtet wird über die Entstehung und Entwicklung der Idee zur Gründung einer Gemeinschaftsstiftung unter dem Dach des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds, sowie über Möglichkeiten, sich für "Chancen stiften" zu engagieren. Desweiteren wird der 2011 gegründete Förderverein "Bildung fördern" vorgestellt und Rechenschaft über die Vermögensverwaltung und Fördertätigkeit im vergangenen Wirtschaftsjahr abgelegt. 

Jahresbericht 2010

Im Mittelpunkt dieses Jahresberichtes stehen vor allem die Stifter Karin-Doris und Berno S. Mattern sowie Vater und Tochter Dr. Klaus und Dr. Ute Heinemann, die im Jahr 2010 jeweils eine eigene Stiftung - die 277. und 278. Stiftung unter dem Dach des Stiftungsfonds - gegründet haben. Als Sonderthema werden die umfangreichen kulturellen Besitztümer der Stiftung gezeigt: die Grafische Sammlung und das Physikalische Kabinett des ehemaligen Kölner Jesuitenkollegs sowie die große Gymnasialbibliothek. Und natürlich wird über alle Aktivitäten im Bereich der Förderung und der Vermögensverwaltung im Wirtschaftsjahr 2010 Rechenschaft abgelegt.

Jahresbericht 2009

Vorgestellt werden u.a. die Stifter Mayer-Augustin mit ihrer Stiftungsgründung und den Schwerpunkten ihrer Förderarbeit sowie die Nachlassgeberin Ursula Ritter. Sonderthema ist landwirtschaftlicher Grundbesitz als Anlageform für Stiftungsvermögen mit einem Bericht aus der landwirtschaftlichen Praxis eines Pächters. Darüber hinaus erfährt der Leser alles über die wirtschaftlichen Aktivitäten und Fördertätigkeiten des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds.

 

Jahresbericht 2008

Der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds berichtet und legt Rechenschaft über seine Verwaltungstätigkeiten, Förderprogramme sowie Stiftungsgründung im Jahr 2008.

 

Jahresbericht 2007

Der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds veröffentlicht zum ersten Mal die Ergebnisse, Ereignisse und Aktivitäten des vergangenen Wirtschaftsjahres.

 

Bildung stiften –
Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds ist im Jahr 2000 die Publikation "Bildung stiften – Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds" erschienen.

Mit Beiträgen u.a. von Dr. Götz-Rüdiger Tewes, Dr. Klaus Pabst, Prof. Dr. Wolfgang Schmitz

Herausgeber: Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds.

 

"Bildung stiften" gibt Einblicke in das höhere Bildungswesen der alten Reichsstadt und in die einschneidenden Veränderungen für die Stiftungsverwaltung in Folge der französischen Regierung in Köln. Die Publikation erzählt die Geschichte des Vermögens des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds, das bis in die Gegenwart die höhere Bildung junger Menschen fördert."

 

Gebunden, 192 Seiten, 18,50 €

ISBN 3-9807481-0-3

Kölnischer Bildersaal

Die Gemälde im Bestand des Kölnischen Stadtmuseums einschließlich der Sammlung Porz und des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds

erstellt von Rita Wagner,

Herausgeber: Werner Schäfke, Kölnisches Stadtmuseum.

 

In dem umfangreichen und detaillierten Katalog ist die gesamte Gemäldesammlung des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds mit Abbildungen aller Gemälde verzeichnet.


Gebunden, 472 Seiten

ISBN 3-927396-94:X

200 Jahre Stiftungsdekret des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds

Grußworte und Festvortrag zur Jubiläumsfeier am 14. November 2005 im Kölnischen Stadtmuseum. 34 S., 2005.

 

 

 

Bildung stiften

200 Jahre Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds. Festreden. Jubiläum und Ausstellungseröffnung 2000. 38 S., 2001.

 

 

Stiftungen des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds

mit Nachkommenschaftstafeln bearbeitet von Karl H. Boley, zu beziehen über:


Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde e.V.

z. Hd. Herrn Klaus Geis

Unter Gottes Gnaden 34

50859 Köln

Tel.: 02 21 / 50 84 88

Fax: 02 21 / 950 25 05

E-Mail: wgff-buchbestellung(at)t-online.de

Internet: www.wgff.net

NR TITEL PREIS
1 Stifter und Stiftung Orth ab Hagen 22,00€
2 Stifter und Stiftungen Leerss / Frangenheim 18,00€
3 Stifter und Stiftungen Weidenfelts / Schunck / Meuser 20,00€
4 Stifter und Stiftungen Pilgrum / Pfingsthorn / Cronenburg / von Caspers / von Mühlheim / Venlo / von Haasse Scheiff / von Grote / von Geyr, Beiwegh 20,00€
5 Stifter und Stiftung Binius 18,00€
6 Stifter und Stiftungen Horn / Kochs 18,00€
7 Stiftung Calenberg 14,00€
8 Stifter und Stiftungen Francken-Sierstorpff / Rensing 18,00€
9 Stifter und Stiftung Grieffradt 16,00€
10 Stifter und Stiftung Janssen 14,00€
11 Stifter und Stiftung Seulen 16,00€
12 1. Sammelband: Alartz bis Ferris; 74 Stiftungen 20,00€
13 2. Sammelband: Filz bis Manshoven; 99 Stiftungen 20,00€
14 3. Sammelband: Mathisius bis Pütz, Wilhelm; 50 Stiftungen 14,00€
15 4. Sammelband: Quast bis zum Pütz; 91 Stiftungen 14,00€
16 5. Register zu den Bänden 1-15 22,00€