Zum Inhalt springen

11. bis 20. September 2020 | Gustav-Stresemann-Institut, Bonn (mit Exkursionen)


 

Seminartitel: European GSI Summer School 2020

 

Beschreibung

Vom 11. – 20. September 2020 richtet das Gustav-Stresemann-Institut (GSI)  zum 31. Mal die „European GSI Summer School“ in Bonn, Luxemburg und Brüssel aus. Sie ist erneut ein internationaler Treffpunkt für politisch interessierte Studierende bzw. junge Berufsstätige aus ganz Europa und darüber hinaus.

 

Die Teilnehmenden lernen die praktische Arbeit von EU-Institutionen kennen, setzen sich mit Zielen und aktuellen Fragen der europäischen Integration sowie der Außenpolitik auseinander und kommen ins Gespräch mit Expertinnen und Experten. Das Programm umfasst, neben Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen in Bonn, auch Exkursionen zu europäischen Institutionen in Luxemburg und Brüssel.

 

Die Studierenden und jungen Berufstätigen diskutieren aktuelle Fragen der europäischen Integration mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und NGOs. Themen sind langfristige Ziele, Werte und Strukturen der EU ebenso wie einzelne Politikfelder, darunter z.B. Außenpolitik, Klimaschutz, Medien, Regionalpolitik oder das Verhältnis zu den Nachbarländern.

 

Die Summer School ist zudem ein Ort des lebendigen Austausches junger Menschen, die sich, über alle nationalen Grenzen, kulturellen Prägungen und beruflichen Spezialisierungen hinweg, für die gemeinsame, friedliche und demokratische Zukunft Europas einsetzen wollen.

 

Die „European GSI Summer School“ findet jährlich statt und wird vom Gustav-Stresemann-Institut in Bonn in Kooperation mit Programm-Partnern (u.a. dem Deutschen Akademischen Austauschdienst) durchgeführt.

 

Das Gustav-Stresemann-Institut engagiert sich seit über 65 Jahren als überparteiliche, unabhängige und gemeinnützige Bildungsinstitution für politische Bildung, europäische Integration und internationalen Austausch. Damit steht das GSI in der Tradition der Friedens- und Verständigungspolitik, für die Gustav Stresemann und Aristide Briand 1926 gemeinsam mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurden.

 

Als Kooperationspartner des GSI kann der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds seinen Stipendiatinnen und Stipendiaten eine Teilnahme an der Akademie zu besonderen Konditionen ermöglichen. Die Teilnahmegebühr beträgt 200,- EUR.

 

Interessenten werden gebeten, sich zunächst beim Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds für die Veranstaltung anzumelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 3 Personen.

 

Weitere Informationen zur Summer School des GSI finden Sie auch auf der Homepage der Summer School

 

 

 

 

Nach oben scrollen