Wer, wenn nicht ich?


10. bis 12. Juli 2020 | online


 

Das Seminar findet als Online-Veranstaltung statt.

 

Seminartitel: Wer, wenn nicht ich? Mut zu Führung und Verantwortung

 

Beschreibung

Neue Situationen erfordern neue Wege: Unser dreitägiges Seminar im Juli findet aus gegebenem Anlass als Online-Event statt. Damit aber niemand 3 x 6 Stunden ununterbrochen vor dem Rechner sitzen muss, werden Sie sowohl virtuell als auch real mit auf eine Reise genommen.

Raus aus dem Hörsaal — hinein in die Gesellschaft: Im direkten, offenen Dialog mit einer Vielzahl von Führungskräften aus der Praxis erfahren Sie, wie Sie Verantwortung für sich selbst, andere und die Gesellschaft übernehmen können. In der digitalen und analogen Welt.
An drei Tagen erwarten Sie innovative Formate mit unterschiedlichen Techniken. Sie erwerben die Inspiration, Fähigkeiten und Kontakte, die Sie brauchen, um komplexe Veränderungen anzustoßen — am Arbeitsplatz, in ihrem Umfeld und im Gemeinwesen.

 

An wen richtet sich das Programm?

An 100 Studierende und Alumni, welche mit dem Aufstiegsstipendium von der SBB oder vom Kölner Gymnasial– und Stiftungsfonds gefördert werden/wurden und Interesse am Austausch über gesellschaftliche Gestaltung und Karriereplanung haben.

 

Ablauf

1.Tag: Vielfalt erkennen und nutzen

Zu Beginn wollen wir mit Ihnen die Vielfalt erlebbar machen – in der Gruppe, in spannenden Diskussionen, im offenen Austausch mit einem/-r authentischen Impulsgeber/-in aber auch kulinarisch!

Was bedeutet Vielfalt für mich, was für mein Gegenüber? Welches Verständnis von Leadership habe ich und andere im Kontext von Vielfalt –  und wo liegen für mich die Herausforderungen?

 

2.Tag: Netzwerke, Macht und Einfluss

Veränderung erfordert Bewegung, gerade auch in beruflichen und gesellschaftlichen Kontexten.
Doch was brauche ich speziell, um eine Bewegung anzustoßen, etwas in Gang zu bringen?
Bin ich mir meiner eigenen Einflussmöglichkeiten und Gestaltungspotentiale überhaupt bewusst? Und wie navigiere ich durch die Machtbereiche der anderen?

Auf der zweiten Etappe nehmen wir Sie mit zu virtuellen StipVisiten zu den unterschiedlichsten Orten in Deutschland, um im Gespräch mit Entscheidungsträger/-innen und Beweger/-innen Prozesse von Macht und Ohnmacht zu verstehen und Handlungsspielräume auszuloten. Welche Macht steckt in mir und wie nutze ich diese?

 

3.Tag: Was will ich in meinem Leben bewegen?
Wie gelingt es, berufliche Ziele und persönlichen Werte in Einklang zu bringen? In Tischgesprächen mit Führungskräften aus den unterschiedlichen Sektoren und Berufsfeldern können Sie sich am dritten Seminartag zu diesen Fragen austauschen.

 

Gemeinsam werden wir uns zum Abschluss noch einmal den Grundvoraussetzungen für „gute Karrieren“ widmen und darüber diskutieren, welche Werte für jeden Einzelnen von Ihnen wichtig sind.

 

Teilnahmebeitrag: 30 Euro

 

Das Seminar wird in Kooperation mit Common Purpose und der SBB – Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung veranstaltet.

 

Hier finden Sie den aktuellen Veranstaltungsflyer