Durchsetzungskraft & Manipulationstechniken


07./08. März 2020 | Gustav-Stresemann-Institut, Bonn


 

Seminartitel: Durchsetzungskraft & Manipulationstechniken

 

Beschreibung

„Man muss sich durchsetzen im Leben!“ Jeder kennt diesen Spruch, aber was bedeutet es, sich durchzusetzen? Durchsetzen gegen wen oder gegen was? Und vor allem – wie?

Seine Ansichten und Interessen ohne Rücksicht auf Verluste durchsetzen, darum geht es sicherlich nicht. Die Frage ist, wie setzte ich mich „richtig“ durch und wie nehme ich andere dabei mit? Kann ich mich nur durchsetzen, wenn ich das Stärkere, Bessere, Klügere bin? Welche Arten von Manipulationstechniken gibt es und wie kann ich diese kennen, wenn man sie gegen mich einsetzt. Wie kann ich diese abwehren oder auch selbst gezielt einsetzen und was kann dann passieren?

Denn man sollte sich immer bemühen, „fair zu spielen“, aber genauso wichtig ist es, dass man „Fouls“ kennt und damit umgehen kann. Vor allem die „versteckten Fouls“ muss man kennen, um darauf entsprechend reagieren zu können.

Mut, Disziplin und Konfliktfähigkeit sind dabei wichtige Eigenschaften, aber auch Offenheit, Entschlusskraft, Übersicht, Freundlichkeit und Beharrlichkeit. Dazu gehört weiterhin, dass ich meine Ziele kenne (und mir die richtigen Ziele setzte) und weiß, welcher Kommunikationstyp ich bin.

Das Seminar hat einen großen Anteil von Praxisteilen, in denen der Umgang mit Manipulationstechniken wie drohen, lügen, blockieren und sabotieren geübt wird.

 

Seminarzeiten 

1. Tag: 11-18 Uhr

2. Tag: 9-14 Uhr

 

Leitung

Prof. Dr. Michael Klein